29. September: WeltHERZtag

zur Übersicht

WeltherztagVor kurzem ist in Paris der Europäische Kardiologie- Kongress 2019 zu Ende gegangen, einer der weltweit größten Medizinkongresse, an dem mehr als 30.000 Herzspezialisten aus Europa und dem Rest der Welt teilnahmen.

Über den Zeitraum von fünf Tagen gab es dabei für die Teilnehmer die Gelegenheit, sich über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu informieren und auszutauschen.

In Paris wurden die aktuellsten Empfehlungen für die Therapie erhöhter Lipidwerte und Diabetes (=Zuckerkrankheit) vorgestellt.

Betont wird in den Leitlinien, dass kardiovaskulären Erkrankungen durch einen gesunden Lebenswandel vorgebeugt werden kann: durch gesunde Ernährung, tägliche körperliche Aktivität und, vor allem, Rauchstopp.

Hat sich die Erkrankung bereits manifestiert, ist es allerdings nicht zu spät, seine Gewohnheiten zu ändern! Zusätzlich zur Änderung des Lebensstils empfehlen Experten hier die Gabe von Medikamenten.

News WeltherztagEine Auswertung europäischer Daten hat ergeben, dass jedes zehnte kardiovaskuläre Ereignis, wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, dadurch verhindert werden könnte, dass verordnete Medikamente (zum Beispiel Statine zur Senkung des Blutcholesterinspiegels) auch tatsächlich eingenommen werden.

Denn: Medikamente können nur wirken, wenn sie eingenommen werden!

WeltHERZtag: Achten Sie auf Ihr Herz!

 

zur Übersicht