Fenistil Gel – Stoppt das Jucken, nicht das Abenteuer

zur Übersicht

Fotolia_165099682_XCampen, ein Tag am See, wandern oder am Abend draußen sitzen und den lauen Sommerabend genießen. Dabei sind Gelsen und andere Insekten stets irgendwo um uns. Weibliche Gelsen suchen sogar die Nähe des Menschen, da sie sich von Menschen- und Tierblut ernähren.

Man hört die Gelse noch surren, sieht sie auf einem Körperteil sitzen und möchte sie in die ewigen Jagdgründe schicken. Aber es ist schon zu spät. Sie hat bereits zugestochen und ist am Blutsaugen. Der lästige Juckreiz lässt meistens nicht lange auf sich warten. Denn das Speichelsekret, das für das Jucken und die Schwellung sorgt, wird bereits beim Stechen in unsere Blutbahn abgegeben.

Fenistil_Tube_FSIn einer solchen Situation ist es gut, wenn man ein Fenistil Gel zur Hand hat. Es kühlt die Haut und spendet Feuchtigkeit. Der speziell entwickelte antiallergische Wirkstoff lindert den Juckreiz und das Brennen der Haut. So können Sie den Sommer schnell wieder unbeschwert genießen.

Das Fenistil Gel kann nicht nur bei Gelsenstichen sondern bei sämtlichen Insektenstichen verwendet werden. Und nicht nur das: es kann auch bei einem juckenden Hautausschlag wie einem Ekzem, Sonnenbrand oder leichten Verbrennungen verwendet werden.

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Dimetindenmaleat. Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizensiert. Stand: Mai 2018

zur Übersicht