“Nest-Nässen”

zur Übersicht

Bettnässen, in Fachkreisen “Enuresis  nocturna” (nächtliches Einnässen) genannt, ist bis zum vollendeten 5. Lebensjahr ganz normal.

Bei schulpflichtigen Kindern, die öfter als 2 mal pro Monat oder regelmäßig einnässen, sollte man einen Arzt (Facharzt für Kinder und Jugendheilkunde oder Kinderurologie) aufsuchen.

Nest_gross_90d43c84a0

Bei 4 von 5 Kindern ist ein körperliches Problem die Ursache des Bettnässens.

Für die betroffenen Kinder, und meist auch für die Eltern, ist das Bettnässen ein Tabuthema für das man sich schämt.

Besonders im Urlaub (zB. während der Osterferien) oder bei mehrtägigen Schulausflügen kann Bettnässen zu einer Herausforderung für Kind und Eltern werden.

Mit einer ausführlichen Diagnose beim Facharzt kann die richtige Therapie ausgewählt werden – damit das “Nest-Nässen” ein Ende hat.

zur Übersicht